Säule 3a: Die 10 wichtigsten Fragen verständlich erklärt
Zurück

Säule 3a: Die 10 wichtigsten Fragen verständlich erklärt

Die Altersvorsorge ist ein wichtiges Thema – und muss gar nicht kompliziert sein. In diesem Artikel befassen wir uns mit der Säule 3a, der privaten Vorsorge. Wir klären die wichtigsten Fragen zu diesem Thema und zeigen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern auf. Viel Spass beim Lesen!

 

Was ist die Säule 3a?

Die Schweizer Altersvorsorge basiert auf dem Drei-Säulen-Prinzip:

  • 1. Säule: Staatliche Vorsorge
  • 2. Säule: Berufliche Vorsorge
  • 3. Säule: Private Vorsorge

Die dritte Säule ist freiwillig und dient dazu, etwaige Vorsorgelücken zu schliessen oder einfach die Rente im bezugsberechtigten Alter zu erhöhen. Du weisst vielleicht bereits, dass die 3. Säule aus der Säule 3a und der Säule 3b besteht. 

Es gibt einen grossen Unterschied zwischen der Säule 3a und 3b. Die Säule 3a ist eine sogenannte «gebundene Vorsorge». Das in der Säule 3a gesparte und angelegte Geld ist für die Finanzierung der Altersvorsorge bestimmt und kann nur in bestimmten Fällen bezogen werden (dazu später mehr). Der grosse Vorteil ist die sofortige Steuerersparnis, die Du mit der Säule 3a erzielen kannst.

Die Säule 3b hingegen ist die «freie Vorsorge». Hier entscheidest Du selbst, wie Du Dein Geld investieren möchtest. Du kannst es nach Belieben umverteilen, woanders anlegen oder einfach auf Deinem Konto parken. Die Säule 3b weist zwar die nötige Flexibilität auf, die Du Dir vielleicht wünschst, allerdings bietet sie keine steuerlichen Vorteile.

Wahrscheinlich hast Du (unbewusst) bereits eine Säule 3a: Sie umfasst die klassischen Bargeldreserven, private Anlagen und Lebensversicherungen oder die klassischen Investment-Lösungen von Inyova.

Säule 3a Inyova

Quelle: Inyova – Schweizer Säulensystem

Wie viel kann ich in die Säule 3a einzahlen?

Ist eine Person an eine Pensionskasse angeschlossen, entweder über den Arbeitgeber oder durch Selbstständigkeit, beträgt der Maximalbetrag für die Säule 3a für 2021 CHF 6’883. Die meisten von uns fallen in diese Kategorie.

Wie viel genau in die Säule 3a einbezahlt werden darf, hängt massgeblich von der Höhe des Einkommens und dem Anschluss an eine Pensionskasse ab. Letzterer wird vom Arbeitgeber organisiert.

Ohne Pensionskassenanschluss, etwa bei selbstständiger Tätigkeit, dürfen im Jahr 2021 bis zu CHF 34’416 in die Säule 3a einbezahlt werden, insgesamt aber nur maximal 20 % des Nettoeinkommens.

 

Kann ich mehr als den Maximalbetrag in die Säule 3a einzahlen?

Leider ist es nicht möglich, mehr als den Maximalbetrag in die Säule 3a einzuzahlen. Der Maximalbetrag, den Du in die Säule 3a einzahlen kannst, beträgt im Jahr 2021 entweder CHF 6’883 oder CHF 34’416. Zahlst Du mehr als diesen Betrag ein, wird der überschüssige Betrag von der Versicherungsgesellschaft oder der Bank automatisch zurückerstattet.

 

Welche Vorteile bietet die Säule 3a?

Eine Investition in die Säule 3a bietet drei grosse Vorteile:

  • Steuerersparnis

Einer der grössten Vorteile der Säule 3a ist die sofortige Steuerersparnis. Je nach Steuersatz sparst Du damit jedes Jahr mehrere Tausend Franken an Steuern. 

  • Zinseszinseffekt

Durch den langen Anlagezeitraum wirst Du über viele Jahre hinweg vom Zinseszinseffekt profitieren. Wenn Du bereits früh anfängst, Geld in der Säule 3a anzusparen, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Du am Ende mit einem weitaus höheren Betrag als dem ursprünglich eingezahlten dastehst.

  • Etwas bewirken

Inyova ist da, um Dich bei Deinen Investitionen in nachhaltige, sozial verantwortliche Unternehmen zu unterstützen – Unternehmen, die sich den wichtigen globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Gleichstellung der Geschlechter annehmen.

 

Kann ich 3a-Konten bei mehreren Anbietern haben?

Ja, Du kannst beliebig viele 3a-Konten besitzen. Dies kann aus steuerlicher Sicht sogar sinnvoll sein. Ein Säule-3a-Vergleich von comparis.ch zeigt, dass das angesparte Kapital mit dem Besitz mehrerer Konten in verschiedenen Jahren bezogen werden kann. Dies führt in der Regel zu Steuereinsparungen.

Falls Du also bereits ein 3a-Konto bei einem anderen Anbieter hast, heisst das nicht, dass Du nicht auch ein 3a-Konto bei Inyova eröffnen kannst.

 

Bis wann muss ich in die Säule 3a einzahlen?

Da Einzahlungen in die Säule 3a freiwillig sind, gibt es kein Muss (zumindest bei Inyova. Einige Anbieter verlangen regelmässige Zahlungen). Falls Du Dich allerdings für eine Einzahlung entscheidest, müssen die Beiträge bis zum Ende jedes Jahres, spätestens zum 31. Dezember in Deinem Säule-3a-Konto eingegangen sein.

Zudem gibt es ein Höchstalter, bis zu welchem Beitragszahlungen möglich bzw. rentabel sind: Dieses liegt drei Jahre vor dem gewünschten Renteneintrittsdatum.

Wenn man beispielsweise plant, zum regulären AHV-Rentenalter (65 für Männer, 64 für Frauen) in Pension zu gehen, sollte der letzte Beitrag drei Jahre vorher eingezahlt werden, das heisst als Mann mit 62 und als Frau mit 61.

Wird das Geld vor Ablauf dieser drei Jahre ausgezahlt, werden die gesparten Steuern rückwirkend zurückgefordert, womit der Steuervorteil verloren geht. 

 

Ab wann kann ich die Säule 3a beziehen?

Das Geld aus der Säule 3a kannst Du frühestens fünf Jahre vor der ordentlichen Pensionierung beziehen – Frauen ab 59 und Männer ab 60 Jahren. 

Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel und so gibt es einige Sonderfälle, die einen vorzeitigen Bezug der Gelder ermöglichen. Diese sind unter anderem:

  • Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum
  • Rückzahlung von Hypotheken
  • Einkauf in die Pensionskasse
  • Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit
  • Auswanderung
  • Invalidität oder Tod

Beachte dabei, dass der bezogene Betrag gleich wie Dein Einkommen besteuert wird, wenn Du Dir das angelegte Geld im Säule-3a-Konto vorzeitig auszahlen lässt, etwa um ein Haus zu kaufen.

 

Zahle ich auf die Säule 3a Steuern?

Die Investitionen in die Säule 3a werden vom Bruttoeinkommen abgezogen, was bedeutet, dass Du weniger Steuern zahlst. Verdienst Du zum Beispiel jährlich CHF 100’000 und investierst CHF 6’883 in Deine Säule 3a, werden die Steuern nur auf den Restbetrag von CHF 93’117 fällig. 

Beim Bezug des Geldes aus der Säule 3a fallen allerdings Steuern an. Wenn Du ein besseres Verständnis über die Besteuerung bei der Auszahlung Deines Guthabens erhalten möchtest, empfehlen wir ein Beratungsgespräch bei einem Steuerberater. 

 

Was passiert mit der Säule 3a nach meinem Tod?

Im Todesfall ist das Geld aus der Säule 3a nicht verloren. Es wird im Rahmen der Begünstigungsordnung «vererbt». Dafür werden die folgenden Personen in absteigender Reihenfolge berücksichtigt:

  1. Ehepartner*in
  2. Direkte Nachkommen sowie Personen, die in den letzten fünf Jahren vor dem Ableben in erheblichem Masse unterstützt worden sind, die mit der verstorbenen Person in den letzten 5 Jahren eine Lebensgemeinschaft geführt haben oder die für den Unterhalt gemeinsamer Kinder aufkommen müssen
  3. Eltern
  4. Geschwister
  5. Übrige Erben

Das vorhandene Guthaben aus der Säule 3a wird in einem Betrag an die hinterbliebene Person ausbezahlt. Diese muss darauf anschliessend Erbschaftssteuern zahlen.

 

Wie wird mein Geld bei der Säule 3a angelegt?

Das Geld, welches Du in die Säule 3a einzahlst, wird immer bis zum Pensionsalter zur Seite gelegt. Dafür stehen zwei Vorsorgeformen zur Verfügung:

  • die gebundene Vorsorgeversicherung von Versicherungsunternehmen
  • die gebundene Vorsorge von Banken oder Stiftungen

 

Welche Säule-3a-Investition ist die Beste?

Wir möchten keine Pauschalaussagen treffen. Eine Investition, insbesondere die in die eigene Altersvorsorge, ist immer eine individuelle Entscheidung. 

Einige Aspekte, die Du bei der Wahl des passenden Anbieters berücksichtigen solltest:

  • Versteckte Gebühren

Teilt Dir der Anbieter des Säule-3a-Produkts alle Gebühren mit und wann diese anfallen? Du wärst überrascht, wie manche Anbieter auf die Frage nach den Gebühren reagieren.

  • Komplexität

Garantiertes Einkommen und Risikoschutz hören sich gut an, doch weisst Du auch, wie das funktioniert? Sind die Bedingungen klar und deutlich? Es ist auch wichtig zu wissen, ob Du zu Einzahlungen verpflichtet bist oder jederzeit pausieren kannst.

  • Impact

Besitzt Du bei Deinem Säule-3a-Produkt direkt Unternehmensanteile oder investierst Du nur in einen allgemeinen Fonds? Wie viel Kontrolle hast Du über Dein Portfolio? Kannst Du selbst bestimmen, in welche Themen und Unternehmen Du investieren willst und welche Du vermeiden möchtest? 

Mit Inyova kannst Du schon bald eine Impact-Investing-Strategie für Deine Säule 3a erstellen, die auf den für Dich bedeutenden Impact-Themen basiert. Trage Dich hier auf der Warteliste ein.

 

Was ist das Besondere an Inyova?

Viele Vorsorgeprodukte der Säule 3a basieren auf Fonds. Diese allgemeinen Produkte bieten nur geringe Flexibilität, Kontrolle oder Impact.

Das Besondere an Inyova ist, dass Du in einzelne Aktien investieren kannst. Wir sind der einzige Anbieter, der diese Art von Vorsorgeanlagen bereitstellt. Dadurch kannst Du gezielt in die Unternehmen investieren, deren Mission Du unterstützt und Deine persönliche Ethik in Deine Investition miteinbeziehen.

Weitere Punkte, die unser Produkt besonders machen:

  • Transparente Gebühren ohne Mindesteinzahlung

Bei Inyova zahlst Du eine transparente Gebühr, die vorab klar kommuniziert wird. Es erwarten Dich also keine bösen Überraschungen. Die Höhe deines Investitionsbetrages kannst du jedes Jahr frei wählen.

  • Kontrolle über Deine Aktien

Du hast die volle Kontrolle über alle Anteile in Deinem Portfolio. Möchtest Du ein Unternehmen nicht unterstützen, kannst Du es ganz einfach aus Deiner Strategie entfernen, damit sich Deine Zukunftsvision in den Unternehmen widerspiegelt, in die Du investierst.

Mit einem Inyova 3a-Investment baust Du langfristiges Kapital auf und investierst gleichzeitig in Unternehmen, welche sich der grössten globalen Herausforderungen annehmen. Melde Dich jetzt gleich an und sichere Dir den Early Access zu unserer Säule 3a, um gleich mit dabei zu sein, sobald das Produkt im Laufe dieses Jahres verfügbar sein wird.

Inyova

Inyova

Inyova
E-Mail Adresse customers@inyova.ch
Social Linkedin

Eine neue Art zu investieren: Du unterstützt Unternehmen, die Deine Werte teilen. Nachhaltig, sozial verantwortlich – ohne Kompromisse beim Ertrag.