Impact-Investing-Index Q1: Krieg beeinflusst Investitionsentscheidungen
Zurück

Impact-Investing-Index Q1: Krieg beeinflusst Investitionsentscheidungen

Willkommen zu Inyovas Impact-Investing-Index für das erste Quartal 2022. Dieser Index gibt Dir Aufschluss darüber, welche Themen und Unternehmen den Impact-Investor*innen in unserer Community am wichtigsten sind. Im ersten Quartal zeigte sich ein deutlicher Wandel bei den Investitionsentscheidungen. In diesem Artikel schauen wir uns die Daten genauer an.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Im ersten Quartal waren die Impact-Investor*innen weniger wählerisch bei den Arten von Investments, die sie in ihre Strategie einbezogen oder ausschlossen. Dies ist vermutlich auf die Invasion der Ukraine und das durch den Krieg ausgelöste Gefühl der Unsicherheit zurückzuführen.*
  • Insbesondere legten die Impact-Investor*innen deutlich weniger Ausschlusskriterien fest. Interessanterweise wählten weniger Investor*innen ‚keine Waffen’ und ‚keine Kohle’ in ihrer Investment-Strategie. Dies reflektiert die wachsende Debatte darüber, ob solche Investitionen ein «notwendiges Übel» sind, um sich gegen Russland zu verteidigen und die Abhängigkeit von russischen Energieressourcen zu reduzieren.
  • Allerdings möchte die grosse Mehrheit unserer Community weiterhin solche Investments aus ihrer Strategie ausschliessen. Übrigens: Waffenhersteller sind sowieso aus allen Inyova-Strategien ausgeschlossen. Das Kriterium ‚keine Waffen’ schliesst Unternehmen mit indirekten Beziehungen zum Waffensektor aus. 
  • Das am wenigsten populäre Impact-Thema im ersten Quartal war ‚kein Alkohol’. Nur 24 % der Impact-Investor*innen schlossen Alkohol-Unternehmen aus ihrem Investment aus. 

* Dein Inyova Investment ist immer darauf ausgerichtet, auf lange Sicht marktübliche Renditen zu erzielen, egal wie viele Impact-Themen Du auswählst.

 

Wichtigste Erkenntnisse:

  • ‚Erneuerbare Energien’ ist unser beliebtestes Impact-Thema, aber es ist weniger populär bei der Alterskohorte 60+.
  • Andererseits ist ‚keine Nuklearenergie’ weiterhin deutlich wichtiger für die älteren Impact-Investor*innen.
  • ‚Geschlechtergleichstellung’ war in der Gruppe der 30- bis 60-Jährigen signifikant wichtiger. Dies könnte ein Ausdruck der steigenden Relevanz dieses Themas für Menschen in der Mitte ihrer Karriere sein, wo die «gläserne Decke» deutlicher spürbar wird.
  • Insgesamt trafen die jüngste und die mittlere Altersgruppe oft eine ähnliche Wahl. ‚Pflanzliche Lebensmittel’ und ‚Menschenrechte’ waren den Impact-Investor*innen unter 30 wichtiger. ‚Keine Nuklearenergie’ und ‚kein Tabak’ waren der Gruppe unter 30 weniger wichtig. 
  • Deutliche Unterschiede zwischen den Altersgruppen waren auch bei den Kriterien ‚keine Pestizide’ und ‚faire Löhne’ ersichtlich.

 

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Der «Abwärtstrend» zwischen 2021 und 2022 ist besonders ausgeprägt, wenn man sich die Ausschlusskriterien derjenigen anschaut, die weniger als CHF 10’000 investiert haben. Diese Impact-Investor*innen schienen weniger das Bedürfnis zu haben, bestimmte Themen aus ihrer Investment-Strategie auszuschliessen. 
  • Die grössten Unterschiede zwischen den Gruppen zeigten sich bei den folgenden Themen: Verkehr der Zukunft, bessere Bildung, keine Nuklearenergie, keine Waffen, kein Tabak, keine Kohle, keine Pestizide und kein Fleisch. 
  • Impact-Investor*innen mit höheren Investments schlossen öfter Pestizide, Kohle und Waffen aus ihrer Strategie aus.

 

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Die Frauen schlossen mit fast 50 % höherer Wahrscheinlichkeit Tierversuche aus.
  • Signifikant weniger Frauen wählten ‚keine Nuklearenergie’ im ersten Quartal – 51 % im Vergleich zu 60 % im vorherigen Quartal.
  • Ebenso fiel der Anteil von Impact-Investorinnen, die ‚keine Kohle’ wählten, von 73 % auf 67 %. ‚Faire Löhne’ und ‚bessere Bildung’ wurden ebenfalls weniger oft gewählt. 
  • 77 % der Männer wählten ‚keine Kohle’ im ersten Quartal, während es im vorherigen Quartal noch 81 % waren. Der Abfall beim Kriterium ‚keine Nuklearenergie’ war bei den Männern weniger deutlich – die Zahlen sanken von 47 % auf 45 %
  • Das Kriterium ‚kein Fleisch’ war den Männern weniger wichtig als zuvor. 32 % der Männer wählten es im ersten Quartal, im Vergleich zu 44 % davor.
  • Einige Themen wurden der männlichen Kohorte im ersten Quartal 2022 wichtiger, darunter ‚erneuerbare Energien’, ‚Verkehr der Zukunft’ und ‚Menschenrechte’.
  • Bei den Investorinnen gewannen ‚digitale Champions’, ‚Verkehr der Zukunft’ und ‚erneuerbare Energien’ an Popularität, allerdings nur geringfügig.

 

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Champions in erneuerbaren Energien sind weiterhin äusserst beliebt bei den Impact-Investor*innen. Verbund, Österreichs grösster Elektrizitätsanbieter, war ein Newcomer in den Top 10.
  • Champions in pflanzlichen Lebensmitteln wurden nach einer längeren, durch Beyond Meat und Oatly ausgelösten Begeisterungsphase aus den Top 10 verdrängt. 
Inyova

Inyova

Inyova
E-Mail Adresse customers@inyova.ch
Social Linkedin

Eine neue Art zu investieren: Du unterstützt Unternehmen, die Deine Werte teilen. Nachhaltig, sozial verantwortlich – ohne Kompromisse beim Ertrag.

Close icon

Wähle Deine Sprache und Dein Land aus

Wähle das Land Deines Wohnsitzes, um mehr über unser Angebot für Dich zu erfahren.